Veredelung - Ws-Promotion

Direkt zum Seiteninhalt
Veredelung

  • Gravur und Lasergravur
  • Siebdruck
  • Tampondruck



Gravur und Lasergravur
Gravuren sind Einschneidungen von Motiven, Schriften oder Verzierungen in Metall, Glas, Stein und andere feste Werkstoffe.
Die aufgerauhten Flächen bzw. vertieften Linien können zusätzlich mit Farbpaste ausgelegt und so optisch hervorgehoben werden.
Die modernste Graviertechnik ist die Lasergravur, hierbei wird das Material durch den auftreffenden Laserstrahl so stark erhitzt, dass es sich thermisch kontrasterzeugend verändert, verdampft oder verbrennt.



Siebdruck
Die Druckfarben werden hierbei mit einem wischerähnlichen Werkzeug durch ein feinmaschiges textiles Gewebe auf das zu bedruckende Material gedrückt.
Der Siebdruck bietet viele unterschiedliche Anwendungsbereiche wie kaum ein anderes Druckverfahren. Große Auflagen und großflächige Motive sind kostengünstig zu erstellen.
Insbesondere ermöglicht es einen mehrfarbigen Druck sowie den Druck von Motiven mit Farbverläufen. Die Siebdruckfarben zeichnen sich außerdem durch eine sehr hohe Beständigkeit gegen Licht- und Witterungseinflüsse aus.



Tampondruck
Der Tampondruck ist ein indirektes Druckverfahren (Tiefdruckprinzip), das sich zum wichtigsten Verfahren zum Bedrucken von Kunststoffkörpern entwickelt hat und besonders bei der Werbemittelbranche gebräuchlich ist.
Der Tampon wird über das Klischee abgesenkt und übernimmt so das Druckbild.
Anschließend hebt der Tampon ab und fährt zum Bedruckstoff. Dort senkt sich der Tampon und passt sich der Form an.
Der Tampondruck kann auf Grund seiner Anpassungsfähigkeit beim Druck auf alle erdenklichen Körper eingesetzt werden. Anwendungsbereiche sind zum Beispiel das Bedrucken von Kugelschreibern, Feuerzeugen und Flaschenöffner usw.  
In der Werbemittelbranche wird diese Drucktechnik besonders oft angewandt, da viele Werbeartikel keine ebene Oberfläche aufweisen.





Zurück zum Seiteninhalt